top of page
  • AutorenbildSchule an der Jungfernheide

Schach gegen Diskriminierung - Neue Plakatkampagne für Vielfalt



Es läuft derzeit eine Kampagne der Deutschen Schachjugend, die sich gegen Rassismus, Diskriminierung, Homophobie und Sexismus einsetzt. Diese Initiative wird vom Bundesministerium des Inneren und für Heimat unterstützt, aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.



Die Plakatkampagne besteht aus einer Trilogie mit den Themen "Kein Platz für Rassismus", "Kein Platz für Sexismus" und "Kein Platz für LGBTQ+-Feindlichkeit". Das Motto lautet dabei: "Gleiches Spiel, gleiche Regeln".



Das an unserer Schule immer beliebter werdende Schachspiel spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung der Integration der Schüler. Diese Kampagne zielt darauf ab, durch Schach das Bewusstsein für Rassismus zu schärfen und setzt sich aktiv gegen diskriminierende Haltungen aufgrund nationaler, politischer, rassischer, sozialer oder religiöser Gründe sowie aufgrund des Geschlechts ein.

Als konkretes Beispiel für diese Kampagne sind im Haus C unserer Schule drei Plakate zu sehen, die diese Botschaften deutlich machen. Diese sollen nicht nur informieren, sondern auch dazu anregen, über die Bedeutung von Vielfalt und Gleichberechtigung nachzudenken.



Wir begrüßen diese sinnvolle und bedeutende Kampagne für ein respektvolles Miteinander.



203 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page