top of page
  • AutorenbildSchule an der Jungfernheide

Schulschach in Berlin-Spandau: Ein königlicher Zug für begeisterte Schüler

Erfolgreiches Schachturnier bei den Wilhelmschulen in Spandau



In Berlin gibt es für jedes Schulkind stets die Möglichkeit, an Schachangeboten teilzunehmen. Tatsächlich finden in Berlin kontinuierlich zahlreiche Schachveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler jeden Niveaus statt. Immer mehr Schulen integrieren Schachprojekte oder Schachunterricht in ihre Lehrpläne und veranstalten eigene Schachturniere. Hervorzuheben sind die vielfältigen und regelmäßigen Schachveranstaltungen des Berliner Schachverbands, darunter das Schnellschachturnier am Andreas-Gymnasium im Sommer und Winter, der Mädchenschachworkshop an der Schule an der Jungfernheide im September sowie der Schachvergleichswettkampf der Bezirke Mitte und Spandau im Oktober. Besonders erwähnenswert ist auch das Havelland Grandprix, eine Turnierserie, die durch die Zusammenarbeit von Schulen und Schachvereinen entsteht und an der viele Schülerinnen und Schüler aus Spandau teilnehmen.


Auch in Spandau organisiert die Wilhelmschulen seit zwei Jahren alle sechs Monate ein Schachturnier für Kinder und Jugendliche. Am Samstag, den 11. November 2013, nahm eine Gruppe unserer Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 9 bereits zum vierten Mal daran teil. Unsere Schülerinnen und Schüler überzeugten in den sieben Turnierrunden und erzielten mehrere Siege. Ein besonderes Highlight war der 3. Platz in der U-12-Kategorie, eine beeindruckende Leistung von Adam L., der 5 von 7 Schachpartien gewonnen hat. Schach begeistert Schulkinder nicht nur, es fördert auch die Konzentrationsfähigkeit, stärkt das logische Denken und bereitet zudem jede Menge Spaß - insbesondere, wenn man sich mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen messen kann. Dies wurde an diesem Tag einmal mehr eindrucksvoll bestätigt.






171 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2 Post
bottom of page