Demokratiefestival an der Zitadelle

Am Wochenende, dem 16. und 17. September, fand zum zweiten Mal das Demokratiefestival in der Zitadelle Spandau statt. Das Demokratiefestival wurde von der Partnerschaft für Demokratie Spandau organisiert. Am Sonnabend gab es für Kinder, Jugendliche, Familien und weitere Interessierte viele kreative Mitmachangebote. Dieses Jahr gehörte unsere Schule zu den engagiertesten Teilnehmern. Wir präsentierten uns als Schachschule. Das Schachspiel begeisterte Kinder und Erwachsene vor Ort. Das erklärt sich durch seine außerordentlichen Vorteile vor allem im Zusammenhang zur Demokratie: Schach ist eine Aktivität, die zum Nachdenken anregt, kritisches und flexibles Denken fördert (gerade Demokratie setzt kritisches Denken voraus und die neueste Zeit verlangt ständig Flexibilität), bestärkt Resilienzfaktoren, wie die Emotionssteuerung, Impulskontrollen und Empathie. Insbesondere vereinigt uns das Schachspiel als Menschen. Vor einem Schachbrett sind wir alle gleich. Schach unterscheidet nicht zwischen Alter, Geschlecht, Herkunft, sozialer Schichten, Sprachen und Kulturen. Im Schach können sich die schwächsten Figuren von Bauern in die mächtigste Figur - die Dame - umwandeln. Die Besucher nahmen das sinnhafte und sinnvolle Spielangebot wahr und hatten viel Spaß.


83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen